Drohnen mit Kamera kaufen

Drohnen – ein Hobby für den anspruchsvollen Zeitvertreib

Drohnen – was einst wie Science-Fiction klang ist inzwischen zu etwas Alltäglichem geworden. Den Begriff „Drohnen“ hört man in den Nachrichten, man liest ihn in den Zeitungen und wo immer die Großmächte von heute in einen Krieg verwickelt sind, spielen Drohnen eine wichtige Rolle. Sie dienen der Aufklärung und der Identifizierung von Zielen oder sind für andere taktische Einsätze unerlässlich.

Doch die Zeit, in der der Einsatz von Drohnen dem Militär vorbehalten war, ist lange vorbei. Heute gibt es eine riesige Zahl von Modellen, die für Hobbypiloten bestens geeignet sind, um einfach mal bei einem Rundflug des kleinen Modellflugzeuges zu entspannen, und das völlig ohne irgendeinen militärischen Hintergrund.

Tolle Drohnen kaufen – der Kunde hat die Wahl

Dabei ist die Zahl der Anbieter am Markt ebenso groß wie die der vorhandenen Modelle. Letztlich hat jeder die Möglichkeit ein für ihn passendes Modell zu finden, wenn er sich ausreichend Zeit nimmt, sich entsprechend mit dem Thema „Drohnen“ zu beschäftigen. Wenn Sie eine tolle Drohne kaufen möchten, gibt es verschiedene Möglichkeiten, die notwendigen Informationen einzuholen. Die einfachste Möglichkeit ist das Internet. Wenn Sie sich die Zeit nehmen, sich in Ruhe mit dem einen oder anderen Drohnen-Test auseinanderzusetzen und dabei die einzelnen Modelle und Hersteller in den direkten Vergleich zueinander stellen, werden Sie schnell ein Auge dafür bekommen, welcher Anbieter Ihnen die Modelle liefern kann, die Ihren Vorstellungen entsprechen und so viele Ihrer Wünsche wie möglich abdecken.

Drohne kaufen

Die erste Frage, wenn es um den Kauf einer Drohne gehen soll, ist die nach der Art der Drohne. Minidrohnen, Tricopter, Quadrocopter, Hexacopter oder Octocopter sind die gängigsten auf dem Markt zur Verfügung stehenden Modelle. Jede dieser Drohnenarten hat ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile, jede Drohne ihre eigene Art der Lenkung und der Flugstabilisierung. Dabei sollten Sie sich vor dem Kauf einer Drohne genau mit der Frage, welche Drohne für Ihren Erfahrungsschatz als Drohnenpilot das richtige Modell ist, auseinandersetzen. Denn je nachdem, für welches Modell Sie sich entscheiden, wird die Steuerung und die Flugstabilisierung leichter oder schwerer. Gerade in der Anfangsphase Ihrer Pilotenkarriere sollten Sie dabei den einen oder anderen Absturz einkalkulieren. Aus diesem Grund macht es auch Sinn darauf zu achten, dass die Drohne, die Sie sich aussuchen robust und beständig ist, und zum Start nicht unbedingt das teuerste Modell.

Tolle Drohnen kaufen für Fortgeschrittene – wenn Flugeinlagen zu Videostunden werden

Wer schon die eine oder andere Flugstunde hinter sich hat und weiß, wie er mit seiner Drohne umzugehen hat, der kann im weiteren Verlauf seiner Hobbypilotenkarriere auch ruhigen Gewissens zu Modellen aus den höheren Preisklassen greifen, ohne gleich Angst haben zu müssen, dass die Drohne bereits beim zweiten oder dritten Flug durch einen Absturz beschädigt oder gar unbrauchbar wird. Ein Anbieter, der hervorragende Drohnen für Fortgeschrittene anbietet, ist das Unternehmen DJI. Als Marktführer im Bereich der Mittelklasse Drohnen kommt DJI regelmäßig mit neuen Modellen auf den Markt, die das Spektrum an Möglichkeiten für Sie als Drohnenpiloten immer mehr bereichern. Dabei schafft DJI es inzwischen bereits bei Modellen im Preisbereich zwischen 2.000 € und 3.000 € die Grenzen zwischen den Möglichkeiten eines Hobbypiloten und denen eines professionellen Drohnenpiloten verschwimmen zu lassen.

Kamera Drohnen kaufen – worauf kommt es bei der Wahl der Drohne an?

Das ist letztlich abhängig davon, was Sie genau mit Ihrer Drohne vorhaben. Drohnen, die eine Vorrichtung für eine Kamera haben, gibt es viele. Die Frage ist, was für eine Kamera soll es sein? Soll es eine integrierte Kamera sein oder möchten Sie eine Kamera Drohne kaufen, an der Sie eine hochwertige Kamera befestigen können? Wenn Sie beispielsweise einen Hexacopter oder gar einen Octocopter fliegen, können Sie, aufgrund der größeren Anzahl an Motoren und damit verbunden auch der größeren Krafteinwirkung, auch schwerere Teile transportieren. Je größer die Traglast einer Drohne, desto hochwertiger kann die Kamera sein, die verwendet wird. Ein Hexacopter beispielsweise kann bereits mit einer Spiegelreflexkamera ausgestattet werden.

Wenn Sie Videos mit Ihrer Drohne im Flug drehen möchten, sollten Sie sich ein Modell aussuchen, dass mit einer entsprechenden Flugstabilität daherkommt bzw. das Sie stabil in der Luft zu halten in der Lage sind. Andernfalls machen Filmaufnahme keinen Sinn, wären diese dann doch viel zu verwackelt und vielleicht sogar unscharf. Wer schon einmal das Video eines Drohnenfluges gesehen hat, den Blick über Wiesen und Felder, Bäume, Bäche und Flüsse, der wird die Vogelperspektive schnell lieben lernen. Mit der richtigen Kamera Drohne können Sie atemberaubende Aufnahmen aus schwindelerregender Höhe machen. Einen Versuch ist es allemal wert.

FPV-Racing Quadrocopter – wenn ein wenig Nervenkitzel hinzukommen soll

Ein Rennen bei gut 100 km/h in schwindelerregender Höhe fliegen und dabei doch völlig sicher auf dem Boden der Tatsachen sitzen? Das geht. Der neue Trend in Sachen Drohnenflug geht in genau diese Richtung und nennt sich FPV-Racing. Die meisten FPV-Racing Modelle sind Quadrocopter. Dank ihrer leichten Bauart und ihrer extrem leistungsstarken Motoren erreichen diese FPV-Racing Modelle Spitzengeschwindigkeiten von mehr als 100 Kilometer in der Stunde. Das FPV in der Bezeichnung der Sportart steht dabei für „First Person View“, ein Blickwinkel, der spektakuläre Flugmanöver zu echten Gänsehautmomenten macht.

Als Pilot eines FPV-Racer sitzen Sie quasi virtuell im Cockpitt und steuern die Maschine in der Ich-Perspektive. Möglichkeiten, solche First Person View Racings zu fliegen gibt es inzwischen eine ganze Reihe in Deutschland. Da diese Art der Drohnenrennen immer beliebter wird, gibt es inzwischen sogar bereits offizielle Parcours, auf denen FPV-Piloten ihre Quadrocopter zu regelmäßigen Rennen antreten lassen oder einfach nur ein paar Runden üben können. Ansonsten bieten sich verschiedene Geländearten für die Veranstaltung solcher Rennen an. Von Waldgebieten mit endlos viel freier Fläche über den Wipfeln der Bäume bis hin zu Parkhäusern als deutlich anspruchsvolleres Terrain sind der Erfindungsreichtum der Piloten da kaum Grenzen gesetzt.

hexacopter

Wie beim Kauf einer „normalen“ Drohne gilt allerdings für den Kauf eines FPV-Racing Quadrocopter ebenfalls die Regel: Vor dem Kauf eingehend informieren, welches Modell für Sie das passende ist. Die Anschaffung einer Drohne ist kostspielig und sollte sich auf jeden Fall dahin gehend rentieren, dass das Modell, welches Sie sich zulegen, Ihren Wünschen und Anforderungen voll und ganz entsprechen kann. Denn nur dann werden Sie am Ende des Tages das absolute Flugerlebnis genießen können, egal ob bei einem Flug mit eingeschalteter Videokamera, um einfach einmal die Aussicht auf die Natur zu genießen, oder ob einem FPV-Rennen.